1979

Der erste große Umzug. NORM+DREH und die Drehteilefabrik bezogen ein neu erbautes wesentlich größeres Gebäude. Endlich standen angemessene Lager- und Büroflächen zur Verfügung. Im gleichen Jahr erwarb der bisherige Prokurist Alfons Waldhoff mit seiner Ehefrau erste Gesellschaftsanteile an NORM+DREH.

1976

Nach den ersten überstandenen Anlaufschwierigkeiten entwickelte sich ab 1976 ein homogenes Team und die Basis der sehr erfolgreichen Organisation.

1973

Das Unternehmen NORM + DREH H.G KNAPP KG wurde vom Velberter Fabrikanten Hans Günter Knapp gegründet. Als Lagerfläche diente ein kleiner Teilbereich in der Fabrik für Präzisionsdrehteile des Inhabers. Die ersten Beschäftigten für Lager, Verkauf, Einkauf und Verwaltung wurden eingestellt. Einige Aufgaben übernahmen Mitarbeiter der bisherigen Fabrik in Personalunion.